Kx365 Halbzeit ist geknackt

Tja was soll ich sagen. Ich bin noch dabei ;-) Aber die letzten 3 Wochen war ich etwas faul! Täglich fast nur noch 4km (also etwas über meinem Minimum gemacht). Das hat sich offensichtlich etwas beim Großglockner Ultra gerecht.

Aber in dieser Woche bin ich wieder voll dabei. Hochmotiviert teilweise am Tag sogar zwei Einheiten. Aufstockendes Training schimpft sich das in Fachkreisen ;-)

Bisher gefällt mir das tägliche Laufen weiterhin super. Kann es nur empfehlen.

0 Kommentare

Kx365 läuft...

Höchste Zeit um mal wieder ein Lebenszeichen von meiner Kx365 zu liefern. Ja ich lebe noch und bin noch im Rennen ;-) Auf der einen Seite macht es Spaß und man fühlt sich extrem fit. Auf der anderen Seite wache ich die letzten Wochen früh auf und mein erster Gedanke ist noch so im Halbschlaf später wieder ein 12er, 20er oder auch nur ein 6er... Es dauert dann ein bisschen bis die Selbstmotivation wieder anschlägt.

Wenn es aber dann im Laufe des Tages soweit ist - freue ich mich und bin auch bei der Sache. Seit gut 2-3 Wochen kann man sagen, dass ich sicher im 11,6 - 11,8 km/h Bereich angekommen bin. Dieses Tempo kann ich dank Intervall-Training und Kx365 inzwischen auch über 16km halten und bewege mich seit letzter Woche sogar schon kurz vor 13km/h aber nur auf eine Distanz von 6km. Hier fehlt dann für dieses Tempo noch deutlich die Grundlage... Aber ich habe mir als Ziel noch für dieses Jahr gesetzt mindestens 12km in 13 - 14km/h Laufen zu können. Idealerweise für den Gernach Benefiz Lauf im Juni oder Juli... Das wäre ein Traum von mir. Mit so einem Tempo sollte ich zumindest zum ersten mal unter die Top 10 kommen. Ich bleibe dran und werde hart dran arbeiten.

jetzt steht aber erst mal der Rennsteig vor der Haustür. Am Samstag (21.Mai) ist es soweit. Die innerliche Spannung steigt von Tag zu Tag und ich kann es gar nicht mehr abwarten, dass endlich Rennsteigtag ist. Einen Monat später kommt dann auch schon einer der längsten Läufe in diesem Jahr. Die Zugspitze mit 100km und 5500 Höhenmeter.

Training der letzten Woche

Training der vorletzten Woche


Ich denke ich bin ganz gut dabei, was das Training angeht. Letzte Woche und diese Woche gönne ich mir ein bisschen Ruhe vor dem Rennsteig. Also bis zum nächsten Eintrag.

0 Kommentare

Und wenn man mal krank wird?

Einmal nicht aufgepasst und eine Erkältung macht sich breit!

Braveheart Battle gemeistert und überstanden. Aber was ist das? Der Dienstag nach dem Lauf stehe ich bei sehr kaltem Wind im T-Shirt vor dem Haus. Warum kurzer Small-Talk mit einem Spaziergänger! Dabei wollte ich gar nicht draußen stehen - aber man kann ja nicht die Tür zu knallen und weg ist man.

Ich habe schon innerlich gemerkt - oh oh wenn ich nicht gleich rein komme hole ich  mir einen Zug. So war es dann auch. Als vorbeugende Maßnahme hab ich  mich abends noch schnell in die Saune verzogen. Am späteren Abend spürte ich aber trotzdem schon, wie sich etwas innerlich ausbreitet.

 

 

Am nächsten Morgen war der Kopf dann auch schon vernebelt und man fühlt sich etwas krank. So zieht sich das jetzt schon ein paar Tage hin (heute ist Donnerstag). Trotzdem es hilft nix - wegen so einer kleinen Erkältung will ich sicher nicht aus der Challenge fliegen! Also Leistungsumfang stark gedrosselt und nur 4 km pro Tag schön langsam gemacht.

 

Heute Donnerstag geht es einen kleinen Tick besser, so dass ich mal einen 6er gemacht habe - aber trotzdem spüre ich noch, dass ich noch nicht richtig gesund bin und an mehr ist gar nicht zu denken. So viel Tee wie die letzten Tage habe ich vermutlich im ganzen letzten Jahr nicht getrunken. Und der Honigspender kann von mir schon als Nuckelflasche verwendet werden. Immer mal über den Tag verteilt eine Ladung in den Mund. Honig soll ja desinfizieren und hält ganz gut im Hals/Rachenbereich.

Ich denke mal noch 2-3 Tage dann bin ich wieder komplett hergestellt. Vielleicht kann ich am Samstag / Sonntag endlich mal wieder einen längeren Lauf machen zumal das Wetter ja seit heute endlich schön und frühlingshaft ist.

Mal gespannt wenn ich mal richtig krank sein sollte. Solange es nur irgendwie geht - ziehe ich meine Challenge durch! In ein paar Tagen bin ich dann offizielle 3 Monate und ca. 3 Wochen aus der Testphase dabei! Never give up!

Allen die wie ich gerade kämpfen müssen - haut rein und seid stark

0 Kommentare

7. Woche und immer noch dabei ;-)

So seit Ende der 3. Woche meiner Kx365 Challenge habe ich nichts mehr aktualisiert. Das will ich nun mal nachholen. Die letzten Wochen war ich beruflich sehr eingespannt und gestresst. Ich muss gestehen, ich hatte absolut keinen Nerv auf dem Blog viel zu schreiben. Daher ist auch ein Bericht über Rodgau total ausgefallen. Aber als Entschädigung gab es ja einen Bericht vom Merkers Untertage-Marathon.

Nun die große Frage: Wie läuft es mit meiner Kx365 Challenge aktuell?

Schaut euch mein kleines Trainingsvideo für den bevorstehenden Braveheart Battle 2016 an. Das sagt doch alles oder? Mir geht es blendend.

 

Auch meine Bedenken, was einen Leistungseinbruch durch das ständige Training und die dadurch fehlende Regeneration angeht hat sich positiv eingestellt. Ich werde sogar langsam schneller was die Zielzeiten angeht.


Letztes Wochenende, Sonntag, der 14.02 stand der 10. Kristallmarathon in Merkers auf dem Programm. Tief unter der Erde dreht man dort auf einem doch ganz gut profiliertem Rundkurs seine Runden. Es hat tierisch Spaß gemacht und ich konnte meine Zielzeit gegenüber letztem Jahr stark verbessern. Wen es interessiert, der kann unter folgenden Link den Bericht dazu lesen.

Diese Woche 15.02 bis 21.02 stand daher ganz im Zeichen der Regeneration mit kurzen und leichten täglichen Trainingseinheiten. Inzwischen hat sich für mich gezeigt, dass ich Distanzen 4-6 km als rein regenerative Distanzen nutzen kann. So bin ich die ersten 3 Tage nach dem Marathon ganz entspannt jeweils 4km gelaufen. Die restliche Woche ebenfalls noch regenerativ mit 6 - 14 km.


Meine Trainingsläufe der letzten 10 Tage

Wie man ganz unten in der Liste sehen kann, habe ich am 12.2 mal experimentell eine 1km Schwimmrunde eingelegt. Zusätzlich an dem Tag aber auch noch eine 4km Laufeinheit am Morgen (sieht man auf der Aufstellung leider nicht mehr). Der Vortag des Rennens (13.2.) ganz locker 4km gelaufen und optimal vorbereitet am 14.2. zum Marathon gestartet. Das werde ich jetzt auf jeden Fall für jeden Wettkampf so halten. Die Muskeln bleiben locker und das sonst auftretende Schweregefühl der Muskulatur (Superkompensation --> auf Grund der Glykogen-Einlagerung in der Muskulatur) bleibt aus.

Ich bin froh, bei der Challenge dabei zu sein. Der eigentliche Härtetest kommt ja erst noch. Denn die Saison geht bald richtig los. Jetzt im März kommt noch der Braveheart Battle und danach geht es in die Vollen mit Bilstein, Rennsteig, Zugspitze und viele weitere. Ich bin gespannt und werde euch hier auf dem Laufenden halten.


0 Kommentare

3. Kx365 Woche erfolgreich absolviert

Und wieder ist eine, der mir noch vielen bevorstehenden, Kx365 Challenge-Wochen erfolgreich erledigt. Ich muss sagen, dass Ganze macht mir richtig viel Spaß und man ist auf jeden Fall täglich aufs neue motiviert raus zu gehen und etwas zu machen.

 

Natürlich liege ich auch manchmal früh im Bett (besonders am Wochenende) mit gemischten Gefühlen oder denke mir "oh jetzt im Regen noch Laufen".  Das es eine Challenge ist hilft aber dann ungemein. Denn wer einmal einen Tag auslässt ist schlicht und ergreifend aus der Challenge raus! So hat man auch den gewissen Druck der ja zudem mit jedem Tag und besonders jeder Woche wächst. Wäre ja schlimm wenn man schon 1/3 oder die Hälfte der Challenge hinter sich hat und dann rausfliegt! Dran bleiben heißt somit die Devise.

Auch im Flachland ist nun heute der Schnell angekommen.

Der Wochenabschluss kann nicht besser sein. Heute durfte ich meinen letzen Lauf auf Schnee absolvieren. Der Schnee verzaubert mit seiner weißen Pracht die Landschaft und lässt die alten vertrockneten Sommerpflanzen in neuem Glanz erstrahlen. Alt bekannte Wege kann man nun ganz neu entdecken, da die gesamte Landschaft sich von jetzt auf dann komplett verändert hat.

 

Laufen im Schnee erhöht den Energiebedarf beim Laufen und schult unsere Reflexe. Oft versteckt sich eine gefrorene Pfütze unter dem Schnee die ganz schnell unsere Aufmerksam und Reaktion erfordert.

 

Ein weiterer Vorteil ist, dass man auf Schnee wesentlich gedämpfter laufen kann. Dieser wirkt also als eine Art Dämpfung. Klar auf der anderen Seite auch schnell mal als Rutschbahn ;-)

 

Aber alles in Allem - ist es einfach toll im Schnee unterwegs zu sein. Ich hoffe, dass der Schnee liegen bleibt und noch deutlich mehr wird. Dann werde ich in der kommenden Woche eine Tour am Kreuzberg in der 80km entfernten Rhön einplanen. Der Kreuzberg mit einer der höchsten Berge in Reichweite (850m) und bietet ideale Laufstrecken im Winter und Sommer.

Diese Woche hatte ich mit Schwimm-Training für etwas Abwechslung gesorgt. Im Gesamten war ich die Woche etwas fauler! Weniger Laufkilometer als sonst absolviert und 2 Tage (Samstag / Sonntag) nur die Mindestdistanz von 6km gelaufen. Nächste Woche will ich noch mal aus dem Vollem schöpfen und übernächste Woche steht der Saison-Start mit dem ersten Wettkampf in Rodgau an. Da wird sich zeigen, welche Auswirkungen der tägliche Sport auf die Langdistanz (Ultra) hat oder ob man auch mit 3-6 km die Tage zuvor noch Glykogen in den Muskeln einlagern kann. We will see!


0 Kommentare

8 - 9 - 10 | Kx365 und die Woche ist rum...

Was für ein grandioser Wochenabschluss für mich bei meiner Kx365 Challenge. Am 8.01. stand mal wieder Schwimmtraining auf dem Programm. 2km in 46min absolviert mit wesentlich mehr Kraulanteil als bisher. Und das beste da nach dem Schwimmen am Morgen die Sonne schien - war dies der erste Tag für mein Rennrad. 35km radelte ich in einem 27er Schnitt runter und es hat Spaß gemacht.

 

Gestern den 9.1. machte ich einen kleinen Ausruhtag ;-) Früher war ein Ausruhtag nix machen. Dank Kx365 ist es ein Ausruhtag wenn ich nur 6km Laufe. Also 8km mit 11,7er Schnitt gelaufen ;-)

 

Und heute ein gemütlicher 12er Lauf im Regen sehr früh am Morgen. Keep on running.

0 Kommentare

Day seven - Kx365

Heute gibt es nicht viel zu sagen. Mittags schönstes Wetter und die Stimmung ist gestiegen so das ich kurz davor war - heute die erste Fahrt mit dem Rennrad zu absolvieren. Und jetzt? Schmuddelwetter vom feinsten - trüb und grau... Kopfschmerzen machen sich breit und die Motivation für sportliche Höchstleistungen geht immer weiter in den Keller.

Hilft alles nichts - einer der Vorteile einer täglichen Challenge - man muss! Also in ein paar Minuten (aktuell ist es 16:07 Uhr) heißt es Klamotten schnappen ins Auto und ab zur Laufstrecke. Einen kleinen Lichtblick gibt es. Ich werde mal meine neue GoPro hero 4 im dunkeln mit Stirnlampe testen. Mal schauen was da raus kommt.

So trotz Motivationsloch bei dem schlechten Wetter einen schönen kurzen 6km Lauf gemacht bei Regen.

Ich freue mich auf morgen. Schwimmen steht auf dem Programm.

Den 1. GoPro Test kann man vergessen. Nachts und Regen keine Chance... Also abwarten auf ein Event am Tag und schöneres Wetter. Am Wochenende gibt es wenn das Wetter wie geplant wird - eine erste Radtour mit meinem FUJI Bike und GoPro ;-)

9 Kommentare

Tag 6 - Knieprobleme

Die letzten Wochen fordern wohl ihren Tribut! Knieprobleme an beiden Knien machen sich die letzten 2-3 Tage bemerkbar. Erste Maßnahmen mit viel Saune und sehr heißem Wasser für die Kniegelenke sowie Tape-Band zeigen die erste Verbesserung. Auch den Umfang habe ich etwas reduziert. ** LACH ** natürlich nicht !

Einen kurzen Augenblick hatte ich heute daran gedacht nur 6 km zu laufen. Aber es hat soviel Spaß gemacht, dass es wie geplant ein 12er geworden ist. Aber dafür steht morgen ein einfacher 6er auf dem Laufprogramm. Übermorgen also 8. Tag Schwimmtraining und dafür am 9. Tag 24km und den 10. Tag 30km Radfahren. Ich freue mich schon auf die erste Radfahrt mit meinem neuen Bike. Welches? Das könnte ihr unter meinem Projekt von 0 auf Langdistanz sehen.

Auf jeden Fall hab ich ein interessantes Thema entdeckt. Was tun wenn man Knieschmerzen bekommt. Darüber schreibe ich euch einen kleinen Artikel. Mir hat es bisher geholfen und ich denke wenn die Woche rum ist und sich das alles so weiter entwickelt ist das ausgestanden und die nächste Trainingswoche und Kx365 Woche wird wieder richtig rund laufen. Zumal die nächste und übernächste Woche besonders wichtig sind. Schließlich steht Ende des Monats schon in diesem Jahr mein erster Ultra an. Rodgau lädt ein.

Da das Trainingspensum sich nächste und Übernächste Woche noch einmal drastisch steigern wird ist es ja auch sehr wichtig, dass ich da ausgeruht und gesund rein komme ;-) Vielleicht wird es auch langsam dann Zeit mit dem Test von ARGI+ zu beginnen.  Obwohl ich mich noch gar nicht ausgepowert fühle. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass das Kx365 mich sehr in den Keller zieht. Aber bisher zum Glück noch nicht. Aber das kommt bestimmt noch - wäre ja sonst komisch oder ich mache zu wenig ?! Schauen wir mal.

 

In dem Sinn allen Kx365ern schönen Abend/Nacht und gutes gelingen beim 7. Tag.

 

Ach ja ich habe heute kein Foto für euch ;-) Grau ist langweilig aber für das Wochenende hat sich ja schöneres Wetter mit +8°C angekündigt. Vielleicht spitzt ja die Sonne raus.

0 Kommentare

Kx365 2016 hat für uns begonnen

Laut und farbenfroh hat unsere Kx365 Challenge 2016 begonnen. Eingeläutet mit einem weltweiten großen Feuerwerk.

Heute am 1.1.2016 bin ich noch etwas verhalten und situationsangepasst mit einem kurzen 6km Lauf in das Neue Jahr gestartet.

Für 365 + Bonus Tag (Schaltjahr) steht jetzt jeden Tag mit einer großen Gemeinschaft von Teilnehmern der tägliche Sport (Lauf, Bike, Schwimmen) auf der Tagesordnung.

Eigene Challenge-Parameter setzen!

Höchste Zeit für mich die persönlichen Challenge-Parameter zu setzen. Bedeutet die Minimaldistanzen zu definieren.

 

Laufen Minimum 6km; Notfallminimum 1km (z.B. nach einem Ultra, Krankheit etc.), Gehen/Walken ist dabei erlaubt.
Schwimmen Minimum 300m
Radfahren Minimum 12km (Straße / Gelände)

0 Kommentare

21. pre Kx365

Wenn man denkt, dass der Vortag schon ein super Wetter hatte - setzt das verrückte Wetter wieder eins drauf. Heute zauberhafter Reif an den Pflanzen beim Morgen-Run.

Schöner Morgen-Run 14km in 1:18:40h bei 10,7km/h Schnitt und 142 Puls-Durchschnitt. Das ist doch ganz gut für einen 21. Non-Stop-Lauf.

Auch in dieser 3. Woche meines PRE-Kx365 Test bis zum 1.1.2016 konnte ich die Vorgabe des Trainingsplans bei weitem übertreffen ;-) So sah meine Woche aus.

0 Kommentare

20. Tag Kx365

Das Wetter spielt weiterhin verrückt und der Dezember 2015 ähnelt mehr einem Frühlings- als Wintermonat. Bereits früh zum Start meines 20. Non-Stop Kx365-Tag wird man von der aufgehenden Sonne begrüßt und es verspricht ein schöner Tag zu werden. Heute steht wieder nur ein kurzer und "langsamer" 6km Lauf auf dem Programm. Durch das tägliche Laufen muss man Ruhetage mit der Mindestdistanz die man Laufen muss einplanen um regenerieren zu können.

Langsam startend signalisierte der Körper bereits nach den ersten hundert Metern "ich bin gut erholt - gib gas". Gut dann wird es ein bisschen schnellerer Lauf heute. Was meiner Formkurve in der Auswertung auch ganz gut tun wird.

 

So habe ich die 6km in 30:38min und einem Durchschnitt von 11,8km/h absolviert.

 

Für den Abschluss der 3. Kx365 PRE Woche geht es morgen mal wieder in die Rhön um ein bisschen Höhenmeter und mehr Distanz ins Training einzubauen.

0 Kommentare

17. Kx365 Tag - Lauf mit Wassereinlagen

0 Kommentare

Kx365 Tag 16 - es fällt schwerer

 

Marco

12km Lauf - nach Schwimmeinheit

Heute ist mir das Laufen sehr schwer gefallen. Nicht weil ich davor 2km geschwommen bin, sondern weil sich die Beine irgendwie ausgepowert anfühlen. Muskelkater ist seit dem langen Lauf vom vergangenen Samstag (27km) ganz leicht vorhanden. Aber das tägliche Laufen fordert auch seinen Tribut. Hilft nix Zähne zusammenbeißen und weiter.

Update am Abend ;-)

Mit den Kids war ich am Abend noch einmal im Schwimmbad und habe noch einmal 1000m Brustschwimmen hingelegt in 22min und später noch 300m Kraulen in 5:10min. Für heute ist es jetzt genug.

0 Kommentare

14 Tage non stop als Testlauf für Kx365 2016

 

Marco

Heute habe ich meinen 14. Lauf ohne Ausruhtag hinter mir. Ich muss sagen es geht mir fabelhaft. Der Kx365 kann kommen ich bin bereit. Die Grafiken zeigen meine  letzten zwei Wochen.

Today i finished my 14th run without rest-day. I feel very good. I´m ready for Kx365 ;-) On the pictures you see my last two weeks of training.



0 Kommentare

Kx365 Eine Testwoche


Marco

Fazit vorweg: Einfach wird es nicht!

Die vergangene Woche stand ganz im Zeichnen der Vorbereitung auf die bevorstehende Kx365 Challenge. Einmal im Vorfeld wollte ich es testen wie es sich anfühlt körperlich und geistig jeden Tag laufen zu dürfen (um nicht müssen zu sagen ;-)   ).

Und so in Zahlen und Balken ausgedrückt ist meine Woche verlaufen. Ich habe es durchgezogen. Mein wöchentlich vorgegebener Trainingsplan weicht zwar deutlich davon ab aber so ungefähr werden die nächsten 52 Wochen ab dem 1.12016 aussehen. Es geht darum den vorgegeben Plan mit den erforderlichen Kilometern zu kombinieren mit Wettkampf und der Kx365 Challenge.


Dieser erste Test hat gezeigt. Machbar ist es - aber locker flockig allemal nicht! Besonders am 10.12 bei dem 6km lauf habe ich mir sehr schwer getan. Denn am Vortag hatte ich laut Trainingsplan ein Intervall-Training und habe 12km in 58min runtergerannt. Der Tag nach dem 10.12 ging wieder deutlich besser und am 12. stand ein langer Lauf mit 22km auf dem Programm. Soweit alles gut. Der 13.12. war wieder etwas schwierig - diesmal aber nicht von der körperlichen Seite her sondern mental. Mein Kopf hat irgendwie behauptet es reicht für diese Woche... Aber wenn man will geht alles.


Mein einzigster Test vor dem Start der Challenge ist somit abgeschlossen und ich erahne schon, dass es ein harter Kampf wird. Sowohl körperlich als auch mental. Aber zum Glück ist man nicht alleine. Auch Beatrice ist ja dabei. Sie hat sich so ultra spontan entschieden dabei zu sein... manchmal ist es besser man macht sich vorher keine Gedanken über was und macht es einfach ;-) Das Problem ist dann nur - ich habe Sie gefragt ob Sie mitmacht - hoffentlich wird Sie mich nicht verfluchen... We will see in a few days ;-)

0 Kommentare

Kx365 Challenge 2016

Kx365?

Die Idee hinter der Kx365 Challenge ist ganz einfach. Wähle eine Distanz zwischen einem und 10 Kilometer und renne diese jeden Tag für 365 Tage. Also ein  komplettes Jahr. Teile dabei deine Läufe mit den anderen Teilnehmern, Freunden und den sozialen Netzen. Inspiriere andere auch dabei zu sein. Es bleibt Dir aber auch überlassen, dass du verschiedene Sportarten kombinierst (Laufen, Walken, Schwimmen, Biken etc.).

Erfunden hat Jim Plunkett-Cole die Challenge 2013 mit seinem Hund Alf. Jeden Tag ist er 10km gelaufen für ein ganzes Jahr. Sein Traum war diese Challenge für jeden verfügbar zu machen. So war dann die erste Challenge 2014 geboren. Mit über 100 Teilnehmern begann diese geniale Challenge.

Stichtag 1.1.2016

Am 1.1.2016 geht es los. Natürlich sind wir für euch täglich haut nah dabei. In die Challenge gehen Beatrice und Marco. Regelmässig werden die beiden euch berichten wie es läuft. Denn eine Regel ist klar - täglich wird gelaufen und es gibt keinen Pausentag! Einmal raus für die ganze Challenge raus! Wir sind gespannt wie es den beiden nach einem Ultra ergehen wird. Verfolgen kannst du alles unter Laufberichte / Kx365 Challenge 2016

Du willst auch dabei sein?

Noch hat die Challenge nicht begonnen und du kannst Teil davon werden. Sei dabei und stell Dich dem inneren Schweinehund. Unter http://www.kx365.org kannst du Dich kostenlos registrieren. Du erhälst per Mail Deine Startnummer und bist Teil einer großartigen Challenge für ein Jahr. Und das beste es ist Schaltjahr somit geht der Spaß noch einen Tag länger...

1 Kommentare